Int.43.Schnaitheimer Motocross am 17.04.2016

Home / Rennberichte / Int.43.Schnaitheimer Motocross am 17.04.2016

Drei Seitenwagen-Teams des MSC Wieslauftals am Start beim dritten Lauf zur Int. Deutschen Meisterschaft beim Int. 43. Schnaitheimer Motocross am 17.04.16

#83 Tobias Garhammer/Bruno Kälin:

Das Wetter zeigte sich leider von seiner schlechten Seite: Bereits am Samstag begann es heftig zu regnen und auch der Sonntag war überwiegend nass und kalt. Unter diesen Bedingungen hatten die Teams mit einer vom Regen aufgeweichten Strecke zu kämpfen.
Nichts desto trotz ging es am Sonntag mit einem freien Training los. Hierbei konnten sich die 27 Angereisten Teams die Streckenverhältnisse anschauen.
Die Qauli fand in zwei Gruppen statt. Hierbei war das Team #86 Faustmann/Haller in Gruppe A. Wo sie einen guten 3.Platz belegten mit dem sie zuversichtlich auf die Rennen blickten.
Das Team #83 Garhammer/Kälin und  # 37 Blank/Klooz war somit in Gruppe B. Das beendeten Team Garhammer auf einem guten 3.Platz und Team Blank auf einem 4.Platz.

 


#37 Tobias Blank/Michael Klooz:

1.Lauf:
Beim Start zum ersten Lauf kam das Team Blank in der ersten Kurve ins Gedränge und blieben zunächst im Mittelfeld. Team Garhammer reihte sich nach dem Start auf ca. Platz 6 ein und Team Faustmann fand sich auf dem 5.Platz wieder.
Noch auf der ersten geraden flog beim Team Garhammer ein Stein genau auf den Abreißschalter und löste diesen, so dass sie erstmals mit einem Motorstillstand stehen blieben. Die Aufholjagd wurde genau mit dem gleichen Problem noch drei weitere Male beendet. Nach dem sich auch der Stecker in der letzten Runde löste, lief im Anschluss das Motorrad nicht mehr an, sodass sie nur noch auf dem 14.Platz gewertet wurden.
Bei lief es im ersten Lauf für Das Team Faustmann und Blank besser.
Team Blank konnte sich sehr gut vorkämpfen und landeten schnell auf dem sechsten Platz. Diesen konnten sie sehr gut verteidigen und sogar gegen Mitte des Laufes noch einen Platz gut machen, sodass sie die Ziellinie als Fünftplazierte überquerten.
Team Faustmann überschlug sich im Laufe des Rennens und konnten erst kurze Zeit später wieder das Rennen aufnehmen. Dennoch fuhren sie auf einem guten 6.Platz über die Ziellinie.
Den ersten Platz sichtere sich hier die Tschechischen Brüder Cermak, vor dem Belgisch Lettische Duo Santermans/Mucenieks. Auf Platz drei kamen der Belgier Andreas Clohse mit seinem Niederländischen Beifahrer Christian Verhagen.


#86 Marcel Faustmann/Andres Haller

2.Lauf
Team Garhammer hier leider nicht am Start da sie die Probleme vom ersten Lauf nicht beheben konnten, somit mussten sie leider auf dem zweiten Lauf technisch Bedingt verzichten.
Team Faustmann ging mit einem guten Gefühl ans Startgatter des zweiten Laufes.
Das Team Faustmann kamen wiederum gut vom Start weg und platzierten sich auf dem 8.Platz. Nach einer Runde konnten sie bis auf den 5.Platz vorfahren und diesen Platz auch konstant bis zum Ende ins Ziel fahren. #
Team Blank dagegen ging mit gemischten Gefühlen ans Startgatter, weil sie bereits vor dem zweiten Lauf bemerkten, dass der Motor weniger Kompression als noch zu Beginn des Tages hatte. Während es Laufes ging das Motorrad zweimal aus, wodurch sie einige Plätze verloren. Bis zum Ende konnten sie sich noch auf Platz 9 vorkämpfen.
Diesmal sicherte sich das Belgisch Lettische Duo Santermans/Muceniks den ersten Platz dahinter der Belgier Andreas Clohse mit Christian Verhagen. Dritte wurden die Brüder Cermak.
In der Gesamtwertung belegten Santermans/Muceniks den ersten Platz.
Dahinter die Brüder Cermak und Andreas Clohse wurde gesamt 3.  Die jungen Österreicher Weiss/Schneider sicherten sich den 4. und
Team Faustmann/Haller einem sehr guten 5. Gesamtplatz.
Team Blank wurde gesamt siebter.


links Marcel Faustmann/ rechts Andres Haller
Am kommenden Wochenende findet der 4. DM Lauf in Aufenau-Wächstersbach statt. Allen Teams vom MSC wünschen wir viel Erfolg und unfallfreie Rennen. Und natürlich auch unseren Quad Piloten die am Start sein werden.